Bei einer Nasenkorrektur werden knöchernen Strukturen der Nase verändert, so dass die Nase ein neues Profil erhält

 

Rhinoplastik (Nasenkorrektur)

Bei der Rhinoplastik handelt es sich um eine Operation, die die äußere Form der Nase verändert (Nase = griech. rhino)

Durch eine Rhinoplastik kann die Nase verschmälert oder vergrößert oder begradigt werden. Des Weiteren kann die Form des Nasenrückens sowie des Naseneinganges mit den Nasenflügeln und den Nasenlöchern und auch das Verhältnis zwischen Nase und Oberlippe verändert werden. Es handelt sich in den meisten Fällen um Schönheitsoperationen.

Im Gegensatz dazu stehen medizinisch sinnvolle und notwendige Operationen zur Verbesserung der Nasenatmung oder die Korrektur von Folgeerscheinungen von Unfällen oder Fehlbildungen wie einer Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte, die fast immer mit einer Nasendeformität vergesellschaftet ist. Teilweise ist es möglich, im Rahmen eines medizinisch notwendigen Eingriffs die ästhetischen Vorstellungen zu berücksichtigen.

Der Zugang erfolgt über das Naseninnere, so dass keine sichtbaren Narben entstehen. Um das Operationsergebnis zu sichern und zu stabilisieren, erhalten sie postoperativ einen Nasengips. Die Operation kann in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf, meistens aber in Vollnarkose durchgeführt werden. Je nach Ausmaß der Operation und Ihrem Wunsch können Sie häufig noch am gleichen Tag die Klinik verlassen.

Gerne stehen wir Ihnen für ein individuelles Gespräch und die Umsetzung zur Verfügung.

 
Medizin & Ästhetik | Alte Börse | Lenbachplatz 2a | 80333 München | Tel.: +49.89.51567963 | Email: