Korrektur von Schlupflidern und Tränensäcken

 

Blepharoplastik (Schlupflidkorrektur und Korrektur von „Tränensäcken“)

Bei der Blepharoplastik handelt es sich um eine Korrektur der Augenlider (Augenlid = griech. blepharon).

Die Oberlid-Blepharoplastik hat zum Ziel, die überschüssige Lidhaut im Oberlidbereich zu entfernen, ggf. muss auch Fettgewebe reduziert werden und die Lidfurchenhöhe verändert werden. Dadurch entsteht der Eindruck, jünger oder „frischer“ von seiner Umwelt wahrgenommen zu werden.

Abhängig vom Ausmaß der Schlupflider handelt es sich um eine ästhetische und medizinisch nicht notwendige Operation (Schönheitsoperation) bzw. um eine das Blickfeld verbessernde und damit medizinisch notwendige Operation bei ausgeprägten Schlupflidern.

Im Unterlidbereich äußern sich Alterserscheinungen im Auftreten von sog. „Tränensäckchen“. Anatomisch werden diese Veränderungen aber nicht durch Tränenwegsstrukturen, sondern entweder durch einen Überschuss an Unterlidhaut oder durch die Vorwölbung von Augenhöhlenfettgewebe infolge altersbedingter Gewebeerschlaffung verursacht. Meistens liegt eine Kombination vor.

Eine Unterlid-Blepharoplastik kommt immer dann in Betracht, wenn die betroffene Person sich durch Tränensäcke in ihrem Aussehen deutlich beeinträchtigt fühlt. Hierbei handelt es sich in der überwiegenden Anzahl der Fälle um eine sog. Schönheitsoperation.

Außerdem bieten wir spezielle Methoden der Asian eyelid surgery an, die die Methode des double eyelid umsetzt, um die Typ-spezifischen Augen besser hervorheben und betonen zu können. Auch in diesem Fall handelt es sich um eine Schönheitsoperation.

Gerne beraten wir Sie persönlich

 

 
Medizin & Ästhetik | Alte Börse | Lenbachplatz 2a | 80333 München | Tel.: +49.89.51567963 | Email: